PFADFINDERGILDE Bad Vöslau


Was wir sind?

Eine Weltgemeinschaft von Erwachsenen, welche eine Lebensform bejahen, die in den Grundwerten des Pfadfindertums ihre Basis hat!

 

Diese Einstellung versuchen wir mit unseren Aktivitäten zu zeigen: Verwirklichung unseres sozialen Engagements, Mitgestaltung des kulturellen Lebens, Unterstützung der örtlichen Pfadfindergruppen und Teilnahme am öffentlichen Leben.

Ganz wichtig erscheint uns aber auch die Aufrechterhaltung eines aktiven Vereinslebens mit gemütlichen, interessanten und fröhlichen Aspekten für Mitglieder, Angehörige und Freunde, so dass der Zusammenhalt gefestigt wird.

 

Die wichtigsten, alljährlich durchgeführten Veranstaltungen mit sozialen Zielen sind:

Der Flohmarkt

Seit 40 Jahren funktioniert die Zusammenarbeit der Pfadfinder mit dem LIONS- Club Vöslau bei der Durchführung des großen Herbstflohmarktes, seit vielen Jahren unter guten Bedingungen im Kammgarnareal. Werner Feltrini leitet     die Koordination der ganzjährigen Sammeltätigkeit und die große Verkaufsveranstaltung zu Novemberbeginn. Der Erlös wird von den LIONS und Pfadfindern für soziale Hilfsprojekte und für die Jugendgruppen verwendet.

Der Strudelheurige

Seit den Anfängen im Jahre 1988 im Gildeheim in der Tattendorferstraße hat sich der Strudelheurige (seit 2011 durchgeführt im Kammgarnstadel) zu einem großen kulinarischen Ereignis etabliert. Durch die Strudelspenden von Pfadfindereltern, ehemaligen Pfadfindern, Freunden und vor allem durch den enormen Fleiß unserer Gilde- Frauen bereits im Vorfeld dieses Festes und dann eines gewaltigen Einsatzes aller Gilde- Mitglieder und Helfer an den beiden Veranstaltungstagen, kann jedes Jahr ein beträchtlicher Betrag erwirtschaftet werden, der auch gänzlich für soziale Zwecke und die Jugend verwendet wird.

Frühschoppen

Eine ebenfalls schon traditionsreiche Juni- Veranstaltung im Steinbruch bei der Roverhütte mit Grillspezialitäten lockt alljährlich, besonders bei Schönwetter, viele (Stamm) Gäste an und trägt dazu bei, dass wir unser Sozialkonto vergrößern können.

Das Scheit ins Feuer

Das im Jahr 2012  zum 30. Male durchgeführt wurde und für den Ablauf des Weihnachtsfestes in Vöslau für viele Leute ein fixer Bestandteil des 24. Dezembers ist. Für jene, die noch nie dabei waren: Am Vorabend werden rund 200 Liter diverse Punsche gebraut, ca. 80 Liter köstliche Suppe gekocht, alles transportfähig gemacht und zum Platz vor dem Rathaus gebracht.

Am 24. Wird auf dort ein Feuer mit dem Licht aus Bethlehem entzündet und gegen eine erbetene Spende kann - wer will - ein Scheit ins Feuer legen, das Licht mit nach Hause nehmen, Punsche trinken, Suppe genießen und sich mit vielen Bekannten treffen. Der Erlös, der Dank der spendenfreudigen 400- 500 Besucher in beträchtlicher Größenordnung liegt, kommt zu 100% Personen oder Organisationen zu, die es dringend brauchen (z.B. Kinderdialyse, Soforthilfekonto der Gemeinde, akute Notfälle….).

Weiters

finden monatlich Gildeabende statt und werden ergänzt durch eine jährliche Wanderung in der näheren, heimatlichen Umgebung, einen ein- bis zweitägigen „Gildeausflug“ mit kulturellen und kulinarischen Programmpunkten; am 26, Oktober ein Wettschießen, ein internes Grillfest im Steinbruch „Gildesau“, Teilnahme an verschiedenen aktuellen Veranstaltungen und Mithilfe bei Veranstaltungen der Jugendgruppen, wenn man uns braucht.

Die Gilde Bad Vöslau wurde 1972 gegründet und ist Mitglied des Dachverbandes Pfadfindergilde Österreichs bzw. der Weltorganisation International Scout and Guide Fellowship.

Sie besteht im Jubiläumsjahr 2012 aus 37 Mitgliedern in einer interessanten Altersstreuung (jüngstes Mitglied 38 J., ältestes Mitglied 95 J.).Als Vereinslokal dient uns seit einigen Jahren in einer Form Untermieterstatus das Pfadfinderheim der Gainfarner Pfadfindergruppe.